23. November 2022: Nahverkehr. Lesung mit Ruth Herzberg, Franziska Hauser, Jacinta Nandi, Werketage, Berlin, 20 Uhr

9-Euro-Ticket oder 29-Euro-Ticket oder gar kein Ticket?
Berlin, arm aber sexy, keine Ahnung, was das bedeutet in einer Zeit des Stromsparens, Waschlappenbenutzens, drohendem Neu-Lockdown, Versiegelungen, sterbenden Bäumen, alleinerziehenden Müttern?

Ruth Herzberg analysiert immer genau die sich stets verändernde Die aktuelle Situation (mikrotext), bleibt trotz Krisenmodus stets ihrem freiheitlichen, befreienden Witz treu und berichtet von Einsichten, Ausblicken, Fernverkehr und Näheerzeugung. Jacinta Nandi verrät 50 Ways to Leave your Ehemann (Edition Nautilus) und erzählt, warum man mit Amber Heard solidarisch sein sollte und nicht mit Johnny Depp. Franziska Hauser fährt aus Prinzip kein Auto, auch nicht in der Umgebung von Berlin, sie weiß sich, so wie ihre Heldin in ihrem Roman Keine von ihnen (Eichborn) immer zu helfen, kreativ und aus dem Daseienden schöpfend.

Eine Veranstaltung im Rahmen der DEO-Lesebühne.

Nahverkehr.

Eine Lesung mit Gesprächen mit drei Berliner Autorinnen
Moderation: Nikola Richter

Mittwoch, 23. November 2022
20 Uhr

Werketage, Saarbrückerstrasse 24, Haus C Etage 4

Das Projekt wird gefördert im Rahmen von NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.